impressum links datenschutzerklärung

Typische Bauschäden in der Praxis

Unerwünschter Reinigungseffekt durch Kupferverblechungen
vergrößern

Steildach

Unerwünschter „Reinigungseffekt“ durch Kupferverblechungen

mangelhafte Ausführung einer innenliegenden Rinne
vergrößern

Flachdach

Mangelhafte Ausführung einer innenliegenden Rinne

Undichtigkeiten an einer Wandinnenecke
vergrößern

Undichtigkeiten an einer Wandinnenecke durch fehlerhaften Anschluss

Abblätternder Anti-Graffiti-Anstrich
vergrößern

Fassade

Putzschäden und abblätternde „Anti-Graffiti-Farbe“

Risse im Oberputz
vergrößern

Risse im Oberputz verursacht über mangelhaft ausgeführten Unterputz

Putzschäden durch mangelhafte Wasserführung und Tropfkante
vergrößern

Putzschäden durch mangelhafte Wasserführung und Tropfkante

Schadhafter Farbanstrich
vergrößern

Schadhafter Farbanstrich infolge fehlender Grundierung und Putzverfestigung

Veralgung von Wärmedämmverbundsystemen
vergrößern

Veralgung von Wärmedämmverbundsystemen speziell an Nordfassaden infolge schlechter Austrocknung

Holzfassade – Verformte Holz-Stülpschalung
vergrößern

Vorgehängte hinterlüftete Fassade mit Holz-Stülpschalung – teilweise stark verformt. Ursachemöglichkeiten z.B. unterschiedliche Dichte der Farbbeschichtung und zu feuchtes Material beim Einbau

Teilveralgung einer hinterlüfteten Faserzementfassade
vergrößern

Teilveralgung einer hinterlüfteten Faserzementfassade durch Hinterlüftungsmängel

Teilveralgung einer hinterlüfteten Faserzementfassade
vergrößern

Teilveralgung einer hinterlüfteten Faserzementfassade durch Hinterlüftungsmängel

Teilveralgung einer hinterlüfteten Faserzementfassade
vergrößern

Teilveralgung einer hinterlüfteten Faserzementfassade durch Hinterlüftungsmängel

Schadhafte Balkonplatten
vergrößern

Balkone

Schadhafte Balkonplatten – Lückenhafte Außendämmung – Ursache für Putzschäden und Wärmebrücken

Aufkanthöhe beträgt nur etwa 3cm
vergrößern

Aufkanthöhe Balkonebene/Türelement beträgt nur etwa 3cm, erforderlich wären 15cm

Mangelhafte Entwässerung - Traghölzer stehen in Entwässerungsebene
vergrößern

Mangelhafte Entwässerung, Traghölzer stehen stirnseitig in der Entwässerungsebene

Schadensanfällige Balkonkonstruktionen
vergrößern

Schadensanfällige Balkonkonstruktionen. Wasser unterläufig, Korrosion, Veralgung

Schadhafte Balkonplatten
vergrößern

Schadhafte Balkonplatten – Putzschäden durch fehlende Distanz/Tropfkante der Verblechung

Putzschäden durch fehlende Tropfkante
vergrößern

Abdeckung der Verblechung am Beispiel eines Parkdecks mit zu geringem Überstand, fehlende Tropfkante

Silikonverfugung mit Schimmelpilz befallen
vergrößern

Schimmelpilzbefall

Silikonverfugung mit Schimmelpilz befallen. Hauptursache Lüftungsverhalten, Pflanzenmenge

Sturz mit Schimmelpilzbefall im Bad
vergrößern

Sturz mit Schimmelpilzbefall im Bad. Hauptursache Lüftungsverhalten, kritische Feuchtesituation durch „Kippen“ des Fensters

fehlerhaft verlegte Drainage
vergrößern

Bauwerksabdichtung

Nässeschäden Außenwand durch fehlerhaft verlegte Drainage

mangelhaft angeschlossene Boden-/Wandabdichtung
vergrößern

Aufsteigende Feuchte durch mangelhaft angeschlossene Boden-/Wandabdichtung




zum Seitenanfang


zum Kontaktformular

Objekt des Monats

Theaterneubau Hans Otto Theater, Potsdam

Wussten Sie schon, dass ...?

  • Schimmelpilzbildung bereits ab 80% relative Luftfeuchtigkeit möglich ist?
  • Es über 150.000 Arten an Schimmelpilzen gibt?
  • Die Schimmelpilzbildung zu über 50% durch konstruktive Mängel (unzureichende Wärmedämmung, Wärmebrücken, fehlende Luftdichtigkeit) und zu 50% durch das Nutzerverhalten wie unzureichendes Lüften, hohe Feuchteproduktion (Pflanzen, Wäsche trocknen usw.) entsteht?
  • Schimmelpilze zwischen –8°C und +60°C ohne Licht wachsen können?
  • Eingedrungene Schimmelpilze in Polster/Möbel in der Regel nicht mehr entfernt werden können und daher die Möbel entsorgt werden müssen?
  • Möglichst keine „Anti-Schimmel“-Produkte eingesetzt werden sollen, da es hier zur Freisetzung von chemischen Wirkstoffen mit entsprechender Gesundheitsgefahren kommt?
  • Eine Ursachenermittlung mit zu vereinbarenden Nachkontrolle immer durch Fachfirmen und einen Sachverständigen durchgeführt werden sollten?