impressum links datenschutzerklärung

Inspektionsliste – Putzfassaden / Sichtmauerwerk / Sichtbeton

Farbschäden an einer Putzfassade
Farbschäden an einer Putzfassade
vergrößern

Bei Putzfassaden ist zunächst zwischen direkt verputzten Wandflächen z.B. mit Kalk-Zementputz und verputzten Wärmedämmverbundsystemen zu unterscheiden. Diese Inspektionsliste handelt von direkt verputzten Wandflächen.

  • Prüfung auf Farbschäden (Blasenbildung, Alterung)
  • Prüfung auf Pilzbefall, Algenbefall, Bewuchs
  • Prüfung auf Aussandungen (Nesterbildungen) innerhalb der Flächen
  • Prüfung auf Frostschäden, speziell an Fensteröffnungen im Leibungsbereich / Fensterbänken
Ausgefrorene bzw. mangelhafte Verfugung Wassereintritt möglich
Ausgefrorene bzw. mangelhafte Verfugung Wassereintritt möglich
vergrößern

Sichtmauerwerk

  • Verfugungen alle 5 Jahre prüfen
  • Prüfung auf Auswaschungen durch unkontrollierten Wasseranfall
  • Prüfung auf Schäden im Sockelbereich / Verfärbungen
  • Prüfung auf Risse
  • Prüfung auf Undichtigkeiten bei Elementfugen / Putz

Im Rahmen dieser Prüfungen sollte sich gleichzeitig eine Sichtkontrolle an den Fensterrahmen und der Rauminnenwände auf evtl. Verfärbungen oder
Salzablagerungen anschließen.

Sichtbetonbrüstung mit Rissbildung an der Geländerkonstruktion
Sichtbetonbrüstung mit Rissbildung an der Geländerkonstruktion
vergrößern

Sichtbeton

  • Alle 2 Jahre auf Abplatzungen, netzartige Aufrisse und Rostfahnen prüfen.
  • Prüfung möglicher Elementfugen (Dehnfugen / Anschlüsse) auf Alterung und Abrisse
  • Festlegung Instandsetzung in Anlehnung an DIN 31051
  • Sicherheitsvorschriften beachten

Die Angaben erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und können nicht den Einzelfall berücksichtigen.
Eine Gewähr ist ausgeschlossen. Für weitere Anregungen und Detailhinweise schreiben sie uns.

 

Rissbildung und Ablösung
vergrößern

Rissbildung und Ablösung der obersten Putzlage inklusive Armierung bei einem Wärmedämmverbundsystem

Rissbildung und Ablösung der obersten Putzlage im Bereich der Fensterbank
vergrößern

Rissbildung und Ablösung der obersten Putzlage im Bereich der Fensterbank bei einem Wärmedämmverbundsystem infolge fehlender Eckarmierung Zusätzlich über Riss Wassereintrag und Veralgung

Verformungen und Ablösungen einer Bitumen-Element-Fassade infolge Temperatureinwirkung
vergrößern

Verformungen und Ablösungen einer Bitumen-Element-Fassade infolge Temperatureinwirkung

Fasssadenbegrünung mit Selbstklimmern und ersten Putz-/Oberflächenschäden
vergrößern

Fasssadenbegrünung mit Selbstklimmern und ersten Putz-/Oberflächenschäden

Detail Putz-/Anstrichschäden durch Haftscheiben des Selbstklimmers bei Fassadenbegrünungen
vergrößern

 

Detail Putz-/Anstrichschäden durch Haftscheiben des Selbstklimmers bei Fassadenbegrünungen




zum Seitenanfang


zum Kontaktformular

Objekt des Monats

Fassade mit Titanzinkblechen Museumsbau in Köln, Fassade mit Titanzinkblechen

Wussten Sie schon, dass ...?

  • Notentwässerungen für alle Flachdächer seit 2002 vorgeschrieben sind?
  • Eine Trennung von Haupt- und Notentwässerung erforderlich ist?
  • Die Notentwässerung nicht in die Kanalisation sondern auf das Grundstück erfolgen muss?
  • Die Regenmengen nach 2 Kriterien (bezogen auf 5 Minuten Dauer alle 5 Jahre und alle 100 Jahre) berechnet werden?
  • Werte für den anfallenden Regen beim Deutschen Wetterdienst oder aus der DIN 1986-100 erfragt werden können?
  • Durch den Einsatz von Gründächern auf eine Notentwässerung verzichtet werden kann?