impressum links datenschutzerklärung

Inspektionsliste – Hinterlüftete Fassaden

Starke Veralgung bei einer Natursteinfassade infolge unzureichender Hinterlüftung
Starke Veralgung bei einer Natursteinfassade infolge unzureichender Hinterlüftung
vergrößern

Der Bereich der hinterlüfteten Fassade umfasst ein sehr großes Werkstoffspektrum. Im Wesentlichen handelt es sich um ein senkrechtes hinterlüftetes Dach (siehe »service dach – steildach«). Folgende Punkte sind abweichend zu beachten:

  • Befestigungspunkte auf Lockerung untersuchen
  • Befestigungspunkte auf mögliche Rissbildung am Fassadenmaterial prüfen
  • Hinterlüftungsöffnungen prüfen, insbesondere im Sockelbereich
  • Materialverschleiß je nach Werkstoff visuell prüfen (Beispiele: Frostschäden, Farbschäden von Anstrichen, Verformungen, Fäulnis, Pilz- und Insektenbefall)
  • Fugenbänder / Dichtanschlüsse / Profile auf Verschleiß prüfen
  • Entfernen unzulässigen Einwuchses von Pflanzen in die Hinterlüftungsebene.
  • Prüfung auf mechanische Beschädigungen z.B. im Sockelbereich
  • Prüfung auf Lockerung einzelner Fassadenelemente
Schlechte Montage einer Faserzementfassade mit Plattenversatz
Schlechte Montage einer Faserzementfassade mit Plattenversatz, Ablösen der schwarzen Farbbeschichtung des Fugenbleches
vergrößern

Wichtig: Im Fassadenbereich wurden – wie auf dem Dach – bis Ende der 80er Jahre asbesthaltige Materialien (Groß- und Kleinformate) eingesetzt. Eine Reparatur oder der Austausch darf nur durch Personal mit Sachkundenachweis nach TRGS 519 durchgeführt werden.

  • Festlegung Instandsetzung in Anlehnung an DIN 31051
  • Sicherheitsvorschriften beachten

Die Angaben erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und können nicht den Einzelfall berücksichtigen. Eine Gewähr ist ausgeschlossen. Für weitere Anregungen und Detailhinweise schreiben sie uns.

Frostschäden an einer Ziegelfassade
vergrößern

Frostschäden an einer Ziegelfassad

Grünbewuchs im Hinterlüftungsraum
vergrößern

Grünbewuchs im Hinterlüftungsraum

Alte Asbestzementfassade mit starker Verschmutzung
vergrößern

Alte Asbestzementfassade mit starker Verschmutzung. Häufig Risseschäden an den Befestigungspunkten mit Standsicherheitsrisiko. Gefahrstoffverordnung Asbest beachten

Ausbrechen der Halterungen an einer Natursteinfassade
vergrößern

Ausbrechen der Halterungen an einer Natursteinfassade




zum Seitenanfang


zum Kontaktformular

Objekt des Monats

Hotelneubau Hotelneubau „Motel One“ in Berlin, Klinkerfassade

Wussten Sie schon, dass ...?

  • Schimmelpilzbildung bereits ab 80% relative Luftfeuchtigkeit möglich ist?
  • Es über 150.000 Arten an Schimmelpilzen gibt?
  • Die Schimmelpilzbildung zu über 50% durch konstruktive Mängel (unzureichende Wärmedämmung, Wärmebrücken, fehlende Luftdichtigkeit) und zu 50% durch das Nutzerverhalten wie unzureichendes Lüften, hohe Feuchteproduktion (Pflanzen, Wäsche trocknen usw.) entsteht?
  • Schimmelpilze zwischen –8°C und +60°C ohne Licht wachsen können?
  • Eingedrungene Schimmelpilze in Polster/Möbel in der Regel nicht mehr entfernt werden können und daher die Möbel entsorgt werden müssen?
  • Möglichst keine „Anti-Schimmel“-Produkte eingesetzt werden sollen, da es hier zur Freisetzung von chemischen Wirkstoffen mit entsprechender Gesundheitsgefahren kommt?
  • Eine Ursachenermittlung mit zu vereinbarenden Nachkontrolle immer durch Fachfirmen und einen Sachverständigen durchgeführt werden sollten?